LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz

LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz

Im Juni 2015 wurde die LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz offiziell anerkannt. LEADER ist ein Förderprogramm der EU mit dem innovative Maßnahmen und Projekte im ländlichen Raum unterstützt werden.

Dorfhus Düns - Preisverleihung Architekturwettbewerb

Dorfhus Düns - Preisverleihung Architekturwettbewerb

Das Dorfhus in Düns wird in Zukunft wichtige Einrichtungen des Dorflebens und der Daseinsvorsorge beheimaten. Am 26.11.2016 wurden die Architekturwettbewerbsbeiträge im Mehrzwecksaal der Volksschule Düns der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Region zwischen Stadt und Land

Region zwischen Stadt und Land

Die LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz ist gekennzeichnet durch einen Mix aus urbanen und ländlichen Strukturen. Dies spiegelt sich in geographischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht wider. Die Projekte in der Region nehmen sich diesen unterschiedlichen Herausforderungen an.

Projekt Bildungsnetzwerk Zwischenwasser

Projekt Bildungsnetzwerk Zwischenwasser

Das Projekt fördert die Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie der Gemeinde Zwischenwasser. Dadurch soll die Erziehung und Betreuung vom Kindergarten über die Volksschule bis hin zur Mittelschule verbessert werden.

Projekt Vertrauen am Markt - Sennerei Schnifis

Projekt Vertrauen am Markt - Sennerei Schnifis

Das Ziel der Sennerei Schnifis ist es, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Region zu stärken. Mit dem Erhalt der Landwirtschaft bleibt auch die Kulturlandschaft bestehen. Durch den Kauf von regionalen Produkten leistet der Konsument damit seinen Beitrag.

LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz

Im Juni 2015 wurde die LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz offiziell anerkannt. LEADER ist ein Förderprogramm der EU mit dem innovative Maßnahmen und Projekte im ländlichen Raum unterstützt werden.

Dorfhus Düns - Preisverleihung Architekturwettbewerb

Das Dorfhus in Düns wird in Zukunft wichtige Einrichtungen des Dorflebens und der Daseinsvorsorge beheimaten. Am 26.11.2016 wurden die Architekturwettbewerbsbeiträge im Mehrzwecksaal der Volksschule Düns der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Region zwischen Stadt und Land

Die LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz ist gekennzeichnet durch einen Mix aus urbanen und ländlichen Strukturen. Dies spiegelt sich in geographischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht wider. Die Projekte in der Region nehmen sich diesen unterschiedlichen Herausforderungen an.

Projekt Bildungsnetzwerk Zwischenwasser

Das Projekt fördert die Zusammenarbeit von öffentlichen und privaten Einrichtungen sowie der Gemeinde Zwischenwasser. Dadurch soll die Erziehung und Betreuung vom Kindergarten über die Volksschule bis hin zur Mittelschule verbessert werden.

Projekt Vertrauen am Markt - Sennerei Schnifis

Das Ziel der Sennerei Schnifis ist es, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Region zu stärken. Mit dem Erhalt der Landwirtschaft bleibt auch die Kulturlandschaft bestehen. Durch den Kauf von regionalen Produkten leistet der Konsument damit seinen Beitrag.

Willkommen

Im Juni 2015 wurde die LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz offiziell anerkannt. LEADER ist ein Förderprogramm der EU mit dem innovative Maßnahmen und Projekte im ländlichen Raum unterstützt werden. Erstmalig nehmen die Gemeinden der Regio Vorderland-Feldkirch, der Regio Im Walgau und die Stadt Bludenz gemeinsam am LEADER-Programm teil.

mehr...

 

Aktuell

Erfolgreicher Abschluss des Bludenzer Positionierungsprozesses

Unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern aus Bludenz, Bürs und Nüziders sowie Stakeholdern aus den unterschiedlichsten Bereichen (z.B. Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Tourismus, Freizeit und Sport, Kunst und Kultur) wurde ein breites Positionspapier für die Stadtregion Bludenz erarbeitet.

LEADER-Kleinprojekte für Vereine, Initiativen und Privatpersonen

Sie haben eine tolle Idee für Ihre Region, brauchen zur Umsetzung aber das nötige Kleingeld? Dann versuchen Sie es doch mit LEADER.

Info-Broschüre über die laufenden Projekte

Bildergalerie

Kultur10Vorne Nähparade

Der Verein Kultur10Vorne aus Frastanz organisierte regelmäßige Nähtreffs für begeisterte HandarbeiterInnen. Die Firma Getzner aus Bludenz stellte dem Verein Stoffe zur Verarbeitung zur Verfügung. Ziel des Projekts war es einerseits den Austausch und das Kennenlernen zwischen Flüchtlingen und der ansässigen Bevölkerung zu stärken und andererseits den Flüchtlingen einen Ankerpunkt in ihrem Tagesverlauf zu geben. Dies hat sehr gut funktioniert, die hergestellten Handtaschen konnten auf Spendenbasis vor Weihnachten in verschiedenen Geschäften des Walgaus erstanden werden. Aus den Erlösen konnten den Flüchtlingen Öffi-Tickets gekauft werden. Das Projekt war auch nachhaltig erfolgreich, denn die Nähtreffs finden nach wie vor statt und es folgte ein weiterer Auftrag der Firma Getzner.

Dorfhus Düns - Preisverleihung Architekturwettbewerb

Das Dorfhus in Düns wird in Zukunft wichtige Einrichtungen des Dorflebens und der Daseinsvorsorge beheimaten. Dazu zählen beispielsweise der Konsum, ein Café, eine Bücherei aber auch Räumlichkeiten für den Krankenverein, einen Arzt und die Geschäftsstelle der Dreiklang-Region. Am 26.11.2016 wurden die Architekturwettbewerbsbeiträge im Mehrzwecksaal der Volksschule Düns der Öffentlichkeit präsentiert. Die Bürgerinnen und Bürger der Dreiklang-Region folgten der Einladung, um sich über die eingereichten Entwürfe und die Zukunft des Ortszentrums von Düns zu informieren.

Tolles Gartenfest in Frastanz

Der Verein Kultur 10 Vorne hat am 2. September 2016 in Frastanz ein rundum geglücktes Gartenfest veranstaltet. Damit alles gut klappt waren einige Vorarbeiten notwendig. Durch die finanzielle Unterstützung durch LEADER konnten wichtige Dinge angeschafft werden. Zum Beispiel wurden Bodenplatten als Bühne für die Bands und eine Überdachung angeschafft. Um alles ins rechte Licht zu rücken kam noch die entsprechende Beleuchtung hinzu. Im Walgau wurden Flyer und Plakate verteilt um das Gartenfest zu bewerben und alle herzlich einzuladen. Der kostenlose Eintritt ermöglichte einen Besuch für Jedermann und Jederfrau. Vier junge Bands aus Vorarlbergs Kulturszene konnten sich und ihre Musik präsentieren. Kurzfilme, ebenfalls aus Vorarlberger Produktion, rundeten das Programm ab. Dieses Fest machte es möglich, Künstlern aus der Region eine Bühne zu geben und die Jugendlichen für kulturelle Aktivitäten zu begeistern. Der Bekanntheitsgrad des Vereins Kultur 10 Vorne wurde deutlich gesteigert und weitere Projekte sind schon in der Pipeline. Mit den Spenden und Getränkeeinnahmen konnten 500 Euro gesammelt werden. Dieses Geld ging an AsylwerberInnen: pünktlich zum Schulstart bekamen Kinder des Frastanzer Flüchtlingsheims Gutscheine zu je 25 Euro für Schreibwarenladen. All diese wurde unter der Leitung von Barbara Facchin (Obfrau des Vereins) und ihrem Sohn Max Facchin in ehrenamtlicher Tätigkeit organisiert. Bravo! www.kultur10vorne.at

Freizeitplatz Oberfeld Bludesch

Für die Errichtung des Freizeitplatzes Oberfeld Bludesch wird in der ersten Phase des Projektes ein Masterplan unter Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Bludesch erstellt. Das Projekt erprobt neue Formen des projektbezogenen, ehrenamtlichen Engagements und der Beteiligung. So wurden zum ersten Workshop mit anschließender Exkursion am 21.5.2016 Kinder, Jugendliche, VereinsvertreterInnen, PädagogInnen, die breite Bevölkerung und AnwohnerInnen eingeladen. Zum Planungsworkshop am 11.6.2016 wurden alle TeilnehmerInnen der Exkursionen sowie die Bevölkerung eingeladen. Der Planer Markus Berchtold-Domig erstellte anhand der im Workshop 2 erarbeiteten Wünsche einen Rohentwurf des Masterplanes. Dieser Rohentwurf wurde beim Workshop 3 vorgestellt. Änderungswünsche wurden eingehend und ausführlich konsensorientiert diskutiert und vom Planer mitgenommen.

Montjola Weiher in Thüringen ist fertig

Der bereits in die Jahre gekommene Weiher II in Thüringen, der ursprünglich für Kraftwerkszwecke diente, sich jedoch in einem der schönsten Naherholungsgebiete der Region befindet, wurde naturnah renaturiert. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen und dem Baden steht nichts mehr im Wege. Als zweiter Baustein des Projektes wird nun der Lehrpfad angelegt. Die Infotafeln bringen die Geschichte des Weihers sowie die damit zusammen hängende Historie der Textilindustrie näher. Im Frühjahr 2017 kann dort entlang spaziert werden.

 

 

 partner.png